• Grey Facebook Icon

© AKTIONSRAUM LINkZ 2015-2019

 
 

AKTION ZWEI
             TOMAK

 

DR. DIDI BRUCKMAYR
DIE WELT IST ALLES, WAS DER FALL IST! 
MI 16. MÄRZ16, 20 UHR

 

 

AM 16. MÄRZ 2016 UM 20 UHR LÄDT DER AKTIONSRAUM LINKZ IM RAHMEN DER AKTUELLEN AUSSTELLUNG AKTION ZWEI - TOMAK UND IN KOOPERATION MIT DEM THEATER PHOENIX ZU „DIE WELT IST ALLES, WAS DER FALL IST!“ EIN, WENN AUSNAHMEKÜNSTLER DR. DIDI BRUCKMAYR EIN „WORTE- UND HYSTERIENSPIEL IN 4 KÖPFEN BRUCKNER, GÖRING, KEPLER, WITTGENSTEIN“ PERFORMT.

 

DIE WELT IST ALLES, WAS DER FALL IST!
WORTE- UND HYSTERIENSPIEL IN 4 KÖPFEN
BRUCKNER, GÖRING, KEPLER, WITTGENSTEIN

LINZ-GRAMMATIK IN FOLGERICHTIGEN AUSSAGESÄTZEN
UND MODIFIZIERTER KÖRPERSPRACHE


VON
DR. DIDI BRUCKMAYR UND HARALD GEBHARTL
MIT DR. DIDI BRUCKMAYR

EINE KOOPERATION VON AKTIONSRAUM LINKZ UND THEATER PHOENIX

TERMIN MITTWOCH, 16. MÄRZ 2016, 20 UHR, EINTRITT FREI
ORT AKTIONSRAUM LINKZ, HAUPTSTRASSE 26, 4040 LINZ
KONTAKT TEL. +43(0)732 710 531, OFFICE@AKTIONSRAUM-LINKZ.AT
WWW.AKTIONSRAUM-LINZ.AT

 


EINMALIG FINDET AM 16. MÄRZ 2016 IM AKTIONSRAUM LINKZ DIE PERFORMANCE DIE WELT IST ALLES, WAS DER FALL IST STATT. DIE KOOPERATION ZWISCHEN THEATER PHÖNIX UND AKTIONSRAUM LINKZ IST EIN WORTE- UND HYSTERIENSPIEL IN 4 KÖPFEN, VON BRUCKNER, GÖRING, KEPLER BIS WITTGENSTEIN. GEGEBEN WIRD EINE LINZ-GRAMMATIK IN FOLGERICHTIGEN AUSSAGESÄTZEN UND MODIFIZIERTER KÖRPERSPRACHE ZU WIRKLICHKEIT UND WAHRHEIT. EINE TEXT- UND KÖRPERSKULPTUR VON HARALD GEBHARTL UND DR. DIDI BRUCKMAYR, PERFORMED VON DR. DIDI BRUCKMAYR. DIE AKTION FINDET IM RAHMEN EINER AUSSTELLUNG VON TOMAK STATT UND BEZIEHT SICH DARAUF. DR. D. DOZIERT IN AUSSAGESÄTZEN UND MODIFIZIERTER KÖRPERSPRACHE, BEI ANHALTEND VERSUCHTER WIRKLICHKEITSFORM, ÜBER DIE WELT IST ALLES, WAS DER FALL IST UND BEGIBT SICH IN EIN WORTE- UND HYSTERIENSPIEL. DABEI LÄSST SICH DER VORTRAGENDE DURCH DIE KÖPFE VON ANTON BRUCKNER, HERMANN GÖRING, JOHANNES KEPLER UND LUDWIG WITTGENSTEIN GEHEN, BIS SEINE EXPLOSIVE VERSUCHSANORDNUNG ALLER WAHRSCHEINLICHKEIT NACH IN EINEM KÖRPER- UND PLANETENDESASTER ENDET.

 

 

 

 

AKTIONSRAUM LINkZ

PRÄSENTIERT BIS 25. MÄRZ16

TOMAK

 

 

DER AKTIONSRAUM LINkZ ERÖFFNET ZU JAHRESBEGINN 2016 SEINE VERANSTALTUNGSTÄTIGKEIT MIT EINER AUSSTELLUNG DES RENOMMIERTEN ÖSTERREICHISCHEN KÜNSTLERS TOMAK. BEREITS MIT WERKSERIEN IN DER SAMMLUNG VERTRETEN, PRÄSENTIERT DER AKTIONSRAUM LINkZ AUSSCHLIESSLICH NEUE ARBEITEN VON TOMAK. DANK EINEM SEHR PERSÖNLICHEN ZUGANG, DEN DIE UNTERNEHMER KARIN UND JOHANN BRANDSTETTER ZU DEN IN DER SAMMLUNG DER BRANDSTETTER PRIVATSTIFTUNG VERTRETENEN KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER AUFBAUEN, IST EINE INTENSIVE ZUSAMMENARBEIT ENTSTANDEN, DIE SICH IN DER ERÖFFNUNGSAUSSTELLUNG „AKTION ZWEI – TOMAK“ UND IN EINER BEGLEITENDEN PUBLIKATION WIEDERSPIEGELT. DIE AUSSTELLUNG IST NOCH BIS 25.MÄRZ 2016 ZU SEHEN..

 

 

MIT TOMAK VERBINDET UNS AUCH DER WERDEGANG ALS KUNSTSAMMLER. ER IST EINER DER ERSTEN KÜNSTLER, AUF DEREN WERKE UNSERE SAMMLUNG BASIERT. WIR FREUEN UNS AUF SEINE NEUE WERKREIHE, DIE SOGAR BEZUG AUF LINZ NIMMT, UND AUF SEINE FÜR IHN CHARAKTERISTISCHEN VERFLECHTUNGEN AUS DER GESCHICHTE, KUNSTGESCHICHTE, NATURWISSENSCHAFT, MEDIZIN UND PHILOSOPHIE.

 

(JOHANN BRANDSTETTER, AUS EINEM GESPRÄCH MIT GABRIELE SPINDLER, LEITERIN DER LANDESGALERIE LINZ DES OÖ. LANDESMUSEUMS)

 

 

 

RAUM DES WISSENS – EIN DENKEN IN BILDERN UND DAS TRAGBARE MUSEUM

TOMAK KREIERT MIT DEN ARBEITEN DER ERÖFFNUNGSAUSSTELLUNG „AKTION ZWEI – TOMAK“ EINEN „RAUM DES WISSENS“, INDEM ER EIN ENSEMBLE AN BILDERN SCHAFFT, DIE ER DANN IN BEZIEHUNG ZUEINANDER SETZT. DIESE ASSOZIATIV KOMPONIERTEN SCHAUTAFELN DER AKTUELLEN AUSSTELLUNG IM AKTIONSRAUM LINKZ SETZEN NICHT NUR DIE GEDANKENWELT DES KÜNSTLERS IN BILDER, SONDERN GEBEN AUCH MIT EXPONATEN WIE „WELCOME TO GÖRING CITY“ ODER „KEPLER IN LINTZ“ EIN KRITISCHES ENTREE IN DIE GESCHICHTE DER STADT LINZ. AUS SEINER KONFRONTATION MIT HISTORISCHEN PERSPEKTIVEN ENTSTANDEN EXTRA FÜR DIE AUSSTELLUNG IN LINZ VIELSCHICHTIGE MOTIVVERNETZUNGEN UND POSITIONEN AM PULS DER ZEIT. SIE ERINNERN MIT VERSATZSTÜCKEN AN DAS LINZ EINES JOHANNES KEPLER ODER ANTON BRUCKNER, ABER AUCH AN DIE DUNKLE GESCHICHTE DER VOESTALPINE, IN DER SIE ALS HERMANN-GÖRING-WERKE IN DER ZWANGSARBEIT UND RÜSTUNGSPRODUKTION VERWURZELT IST.

DER SCHWARZE GEMÄLDEZYKLUS, TOMAK ARBEITET SEIT EINIGEN JAHREN IN SCHWARZ UND WEISS, GIBT EINE TIEFENPERSPEKTIVE UND HARMONIERT MIT DER VERDICHTUNG VON KOMPLEXEN GEDANKENSTRUKTUREN. IM ZENTRUM DIESER BILDINSZENIERUNGEN STEHT DER MENSCH, DIE DEKOMPOSITION DES KÖRPERS, DIE SUCHE NACH DER SCHÖNHEIT DER VERWACHSUNGEN, COLLAGIERT MIT VERSATZSTÜCKEN AUS KUNSTHISTORISCHEN MOTIVEN, PHILOSOPHISCHEN UND RELIGIÖSEN SUJETS ODER AUS DER ALLTAGSKULTUR.


ROMAN GRABNER, KURATOR UND LEITER DES BRUSEUMS, UNIVERSALMUSEUM JOANNEUM GRAZ, GIBT DEM BETRACHTER EINE LESEHILFE: „EIN ERSTER SCHRITT ZUM VERSTÄNDNIS DIESER ‚SCHAUTAFELN‘ WÄRE, IN DIE STRUKTUR DER MOTIVE EINZUTAUCHEN UND ZU FRAGEN, WELCHE BILDER ES SIND, DIE ER AUSWÄHLT UND ANALYTISCH DEMONTIERT UND REMONTIERT.“ IN SEINER EINFÜHRUNG IN DIE AUSSTELLUNG BEZEICHNET ROMAN GRABNER DIE ARBEITEN ALS „TECHNISCHE KULTURCOLLAGEN“, IN DENEN DER KÜNSTLER MECHANISCHE SCHALTPLÄNE MIT ANATOMISCHEN ELEMENTEN VERSCHRÄNKT. DURCH DIE FORTSCHREITENDE INDUSTRIALISIERUNG DER GESELLSCHAFT EINERSEITS UND DAS MEDIZINISCHE UND WISSENSCHAFTLICHE INTERESSE ANDERERSEITS DRANG MAN IMMER TIEFER IN DEN KÖRPER EIN UND ENTDECKTE DIE MECHANIK DER KÖRPERELEMENTE. DIESE IDEE VON DER MENSCH-MASCHINE FINDET SICH IN TOMAKS BILDERN WIEDER: DIE MENSCH-MASCHINE, DIE SICH SELBST AUFZIEHT; DER MASCHINENSTAAT, DER VON EINEM MENSCHEN GELENKT WIRD; BIS HIN ZUR INSTRUMENTALISIERUNG UND DISZIPLINIERUNG DES VOLKSKÖRPERS; DER STAAT ALS DISZIPLINIERUNGSINSTRUMENT; AUCH DIE FRAGE, BRAUCHEN WIR EIGENTLICH NOCH EINEN GOTT, WIRD IMMER WIEDER MIT VERSATZSTÜCKEN IN DEN EXPONATEN ANGEDEUTET. 

WAS DIESEN KÜNSTLER AUSZEICHNET, IST EINE AUSSERGEWÖHNLICHE SYNTHESE VON KÜNSTLERISCHEM TABLEAU UND HANDWERKLICHER PRÄZISION. VON ALBERTINA BIS MDM SALZBURG WURDE TOMAK VOR ALLEM MIT DEM GENRE DER ANALYTISCHEN ZEICHNUNG PRÄSENTIERT. DER AKTIONSRAUM LINKZ ZEIGT NOCH BIS 25. MÄRZ 2016 MALERISCHE ARBEITEN UND ERSTMALS AUCH FÜNF KASSETTEN DES KÜNSTLERS ALS
„TRAGBARES MUSEUM“, DAS TRANSPORTKISTE UND QUERSCHNITT DES KÜNSTLERISCHEN SCHAFFENS ZUGLEICH IST UND ZU IMAGINATIONSRÄUMEN ANREGT.

DER KATALOG MIT TEXTBEITRÄGEN VON CHRISTIAN STRASSER, ROMAN GRABNER UND GABRIELE SPINDLER IST IM BUCHHANDEL ERHÄLTLICH. EINE ONLINE-VERSION DES KATALOGS FINDEN SIE UNTER AKTIONSRAUM-LINKZ.AT.

 

 

AKTION ZWEI

AUSSTELLUNGSRUNDGANG

 

AKTION ZWEI

KATALOG

 

LINKZ ZWO DREI VIER – MIT DER VISION EINES LEBENDIGEN KUNSTDEPOTS ERÖFFNETE DER AKTIONSRAUM LINKZ IM JÄNNER 2016 MIT EINER AUSSTELLUNG DES WIENER KÜNSTLERS TOMAK. DIE BEGLEITENDE PUBLIKATION DOKUMENTIERT MEHR ALS SEINE NEUE WERKREIHE: AUS SEINER KONFRONTATION MIT DER HISTORISCHEN DIMENSION DER STADT LINZ ENTSTANDEN VIELSCHICHTIGE MOTIV-VERNETZUNGEN UND POSITIONEN AM PULS DER ZEIT. IN DIE GEDANKENWELT UND LESART DES KÜNSTLERS FÜHRT ROMAN GRABNER EIN, CHRISTIAN STRASSER UND GABRIELE SPINDLER STELLEN DEN IN LINZ-URFAHR NEU GEGRÜNDETEN AUTONOMEN KUNSTRAUM VOR.
DER KATALOG ERSCHEINT ZUDEM IN EINER
LIMITIERTEN SONDEREDITION ALS HARDCOVER MIT BLINDPRÄGUNG UND DEM DRUCK DES TITELBILDES „WIEDERBETÄTIGUNG 2“ VON TOMAK  AUF STAHLPLATTE. ERHÄLTLICH IST DIE SONDEREDITION FÜR EURO 42,– VIA E-MAIL (HELLO@VFMK.ORG) BEIM VERLAG.
 

AKTIONSRAUM LINkZ: TOMAK - AKTION ZWEI
MIT TEXTBEITRÄGEN VON

 

CHRISTIAN STRASSER DIREKTOR MUSEUMSQUARTIER WIEN

VORWORT

 

ROMAN GRABNER LEITER BRUSEUM, UNIVERSALMUSEUM JOANNEUM GRAZ

LINkZ

 

GABRIELE SPINDLER LEITERIN DER LANDESGALERIE LINZ DES OÖ. LANDESMUSEUMS

IM GESPRÄCH MIT KARIN UND JOHANN BRANDSTETTER, DEN ERFINDERN DES AKTIONSRAUMS LINkZ

 

TOMAK

TEXT ZUR AUSSTELLUNG

 

 

 

HERAUSGEGEBEN VON AKTIONSRAUM LINkZ

ERSCHIENEN IM VfmK VERLAG FÜR MODERNE KUNST GmbH
DEUTSCH, PAPERBACK, 200 X 255 MM, 144 SEITEN, ABB. IN FARBE UND S/W
© WIEN 2016
ISBN 978-3-903004-93-1

ERHÄLTLICH UM EUR 28,- IM BUCHHANDEL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AKTION ZWEI

ÜBER

DEN KÜNSTLER

TOMAK

 

WE ARE THE GOON SQUAD

AND WE’RE COMING

   TO TOWN

 

NACH AUSSTELLUNGEN IN ÖSTERREICH (U. A. BRUSEUM, UNIVERSALMUSEUM JOANNEUM GRAZ, ALBERTINA WIEN, KUNSTHALLE WIEN, RUPERTINUM - MUSEUM DER MODERNE SALZBURG, LANDESMUSEUM NÖ, MAK – ÖSTERREICHISCHES MUSEUM FÜR ANGEWANDTE KUNST/ GEGENWARTSKUNST) UND IM AUSLAND (KUNSTHUIS YELLO ART, GEEL, BELGIEN; LEHMBRUCK MUSEUM DUISBURG, HEIKE CURTZE BERLIN, GALERIE 14+1 STUTTGART, DEUTSCHLAND) SIND TOMAKS ARBEITEN AUS MALEREI, ZEICHNUNG, SKULPTUR, TEXT UND PERFORMANCE IN ZAHLREICHEN RENOMMIERTEN MUSEEN UND SAMMLUNGEN PRÄSENT.

TOMAK LEBT UND ARBEITET IN WIEN.

 

 

STUDIOTOMAK.COM

 

EINZELAUSSTELLUNGEN

2016

LINkZ, AKTIONSRAUM LINkZ, Linz
--------------------------------------------------------------------------------

2015
MALPRACTICE, LISABIRD Contemporary, Wien
Der Antist, Box-Union Favoriten, Wien
TOMAK UND DIE WALDORF ASTORIAS, Rudolf Steiner Schule Mauer, Wien
MALPRACTICE, Gerberhaus, Fehring
I.H.S., Volksbanken AG, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2014
JETZT WIRD’S BUNT, LISABIRD Contemporary, Wien
BATMAN vs. TOMAK, Rudolf Budja Galerie, Salzburg
FUTOMAKI, Yoshi’s Contemporary Art Gallery, Wien
DIE SCHÜRZE (edition), Die Presse - Shop, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2013
Salon Deville, Contemp, Wien
Posterboy of Antikunst, Cserni, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2012
NUBRO, TOMAK/Koller, Galerie Heike Curtze, Wien
PHANTÔMAK, Kuppelsaal Technische Universität, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2011
AUTOMAK, Galerie Heike Curtze, Salzburg
NUBRO (Präsentation), TOMAK/Koller, Künstlerhaus, Salzburg

--------------------------------------------------------------------------------
 2010
10 Jahre Freispruch – Schwere Sachbeschädigung, propaganda, Wien
The Ear Problem – No Problem, Cast Your Art, Wien
Ainted Ictures, Galerie Heike Curtze, Salzburg
TOMAK over Salzburg, Museum der Moderne, Rupertinum, Salzburg
TOMAK over Salzburg (Performance), Kunsthalle Wien, projekt space, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2009
White Russian (Performance), Kunsthalle Wien, projekt space, Wien
TOMAK over Germany, Galerie Heike Curtze, Berlin
Scheiteltwist (Performance), Kunsthalle Wien, project space, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2008
Ich ziehe in den Krieg (Lesung), Salesianergasse, Wien
Tittenfisch Metropolisch (Performance), Kunsthalle Wien, project space, Wien
10 Jahre TOMAK, Galerie Heike Curtze, Wien
TOMAK over Salzburg, Galerie Heike Curtze, Salzburg
Protest (Performance), Kunsthalle Wien, project space, Wien
X-mas Bang-Bang, TOMAK + ZUREK, Juwelier Neuner, Wien
Convoy, Trucks & Rock ‘n’ Roll, TOMAK + ZUREK, Dreiraumtheater, Wien
Quartett, TOMAK + ZUREK, Galerie Heike Curtze, Salzburg
AJAX zum Beispiel zum Beispiel, TOMAK + ZUREK, Galerie Heike Curtze, Berlin
Drei Groschen für ein Halleluja (Performance), TOMAK + ZUREK, MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst, Wien
Blitzkrieg, Galerie partisan.cc, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2006
Ich habe Pimmel gesagt, TOMAK + ZUREK, Galerie Heike Curtze, Wien
UFO (Performance), Kunsthalle Wien, project space, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2005
50, Sternhofweg, Salzburg
Gesualdo (Performance), Kunsthalle Wien, project space, Wien
Weil Heill, TOMAK + ZUREK, Artware-lounge, Wien
Die Augen des Fleisches (Performance), Cabaret Renz, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2004
TOMAK im Mundwerk, Hotel Hauser, St. Pölten
TOMAK vs, Schloss Thürntal, Niederösterreich
Gesualdo, mostra e performance, Club Vivendi, Vienna
Zwischen schwarzen Brüsten, TOMAK + ZUREK, Kunsthalle Wien, Wien
Hamletmaschine, TOMAK + ZUREK, MAK- Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst (Gefechtsturm), Wien
Hamletmaschine, TOMAK + ZUREK, Galerie 14-1, Stuttgart

--------------------------------------------------------------------------------
 2003
Hitlername: Mädchen (Lesung), Paris Bar, Berlin
Hitlername: Mädchen (Lesung), Cafe Engländer, Wien
Veränderte Sichtweisen, Hetzendorf Castle, Wien
Kunstverbrenner (Performance), St. Veit/Gölsen, Niederösterreich

--------------------------------------------------------------------------------
 2002
Werbung ist keine Kunst, Agentur Wagner Steinperl, St. Pölten
TOMAK Suburban, Galerie Kunst 21, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2001
Freizeitrevue II (Installation), 2. NÖ Kulturtag, St. Pölten
Freizeitrevue I (Installation), Stadtmuseum, St. Pölten
TOMAK macht blau (Event), Nussdorf, Niederösterreich
Prozess V.2, Hözl & Michalek, Wien
U-Haft, Egon Schiele Museum Neulengbach, Niederösterreich
TOMAK malt aus, Palais Palffy, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2000
TOMAK baut Attersee (Performance), St. Veit/Gölsen, Niederösterreich
Mackie Messer hat ein Messer…, Heiligenkreuzerhof, Wien
Prozeß V+III, Stadtmuseum, St. Pölten

--------------------------------------------------------------------------------
 1999
Neo Anthropophagi, Galerie Winter, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 1998
Holländisches Rückritual, Handelskammer, Wien
Ambient Mopho, Traisenpavillion, St. Pölten

 

 

 

 

 

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
 

2015
ART WYNWOOD (Messe), Miami
BARRIEREFREIHEIT IM KOPF, Anker Brot Fabrik (May 2015), Wien
DAS GEZEICHNETE ICH. Between Annihilation and Masquerade, Bruseum, Universalmuseum Joanneum Graz

--------------------------------------------------------------------------------
 2014
ART MIAMI (Messe), Miami
Fluxus - eine Ausstellung als Performance, Vienna Contemporary/Mitten in Favoriten, Wien
Film- und Videotage “Performativität des Widerstands” (Video Installation) LISABIRD Contemporary, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2013
Middle Gate Geel 13, de Halle, St-Dimpnakerk, Gasthuismuseum, Kunsthuis Yello Art, Geel
Art Austria (artfair) TOMAK/Günter Brus, Leopold Museum, Wien
Frauen – Liebe und Leben. Die Sammlung Klöcker, Lehmbruck Museum, Duisburg,

--------------------------------------------------------------------------------
 2012
Contemporary III, Albertina, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2010
Ich ist ein anderer, Landesmuseum Niederösterreich, St.Pölten

--------------------------------------------------------------------------------
 2009
art Albertina, Albertina, Wien
Lebt und arbeitet in Wien III – Stars in a Plastic Bag, Kunsthalle Wien, Wien
Evolution Remixed sound:frame festival, Künstlerhaus, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 2002
Artfair Krems, Dominikanerkirche, Krems

--------------------------------------------------------------------------------
 2000
Natura Morte, NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten

--------------------------------------------------------------------------------
 1999
Wiener Traumpfad (Installation), Heldenplatz, Wien

--------------------------------------------------------------------------------
 1998
Junge Götter, Radio Kulturhaus, VieWiennna

--------------------------------------------------------------------------------
 1997
Wien Masken, Sammlung Essl, Klosterneuburg

--------------------------------------------------------------------------------
 1996
Aphrodite, Heiligenkreuzerhof, Wien
Reigen, ein Fries (Installation), Palais Fanto, Wien

 

 

DIDI(c) Theater Phönix

DIDI(c) Theater Phönix